Lockdown Aufzeichnungen Teil 2

Januar bis April 2021 


Dieses Projekt ist aus einem Gespräch mit meiner sehr geschätzten Künstler-Freundin Gabriela Oberkofler entstanden. Es sind Momentaufnahmen aus dem Corona-Alltag von Menschen, die mir in dieser Zeit in den Sinn gekommen sind und die aus unterschiedlichen Perspektiven beschreiben, was sie beobachten. Teil 1 wurde von März bis Mai 2020 aufgezeichnet. Fast ein Jahr später bestimmt Corona unseren Alltag nach wie vor und wird das wohl noch länger tun. Was hat sich verändert? Welche Beobachtungen und Erfahrungen sind dazu gekommen? Eine zweite Momentaufnahme geht diesen Fragen nach. Begleitet werden die Lockdown Aufzeichnungen von Gabrielas Zeichnungen und einem Mut machenden Zitat des Soziologen Harald Welzer.

Zum Projekt



NEWS

4.6.2021

Interview für den Blog des Frauen­museums Meran 



 
        Vielen Dank an das Frauenmuseum Meran für die Möglichkeit über meine nachhaltigen Modeaktivitäten zu erzählen! 

Zum Interview

3.6.2021

Frau Susi denkt nach über die deutsche Sprache




 
        Vor einiger Zeit unterhielt ich mich mit meinem Vater über die Entwicklung der deutschen Sprache bzw. hat er mir seine Sicht der Dinge vorgetragen. Um die deutsche Sprache steht es anscheinend nicht besonders gut. Experten gehen davon aus, dass sie in 150 Jahren vermutlich nicht mehr unter uns weilt. Die feindliche Übernahme komme vor allem aus der Anglosphäre. Ein Riesenverlust komme da auf uns zu, meint mein Vater... 

Zum Newsletter #10

2.6.2021

Lottozero – Textile Leidenschaft



 
        Ende 2016 eröffneten die Schwestern Tessa und Arianna Moroder in Prato „Lottozero“, ein Zentrum für textiles Design, Kunst und Kultur. Die 400 m² große Lagerhalle haben sie von ihrem Großvater geerbt und mit viel Einsatz und Liebe zu einem „Creative Hub“ umgestaltet, ein Design-Büro und eine Consultancy Agency kamen nach einiger Zeit dazu... 

Zum Artikel

26.5.2021

Frau Susi denkt nach während sie im Stau steht




 
        Letzten Freitagabend fuhr ich von Innsbruck zurück nach Bozen. In Corona Zeiten ist der bürokratische Aufwand zwar etwas größer, aber die Straßensituation ist top. Keine Staus seit vielen Monaten. Dass Pfingsten vor der Tür steht und sozusagen das erste sturmfreie Urlaubs-Wochenende ist mir erst knapp vorher bewusst geworden. Wild entschlossen starteten gefühlt halb Österreich und Deutschland in den ersten Kurzurlaub, trotz sehr mauer Temperaturen und schlechtem Wetter. Hauptsache Urlaub! 

Zum Newsletter #9

19.5.2021

Tracht ist Mode – Elsbeth Wallnöfer 



 
        „Ich liebe Mode, mag sie, weil sie von der Welt und ihrem Zustand erzählt, weil kreativ gekleidete Menschen für gute Laune sorgen ... Als Tracht gilt, was mit einer identitätspolitischen Erzählung unterfüttert ist. Da ist viel die Rede von echt und unecht, von edel und weniger edel und die Deutungselite war über viele Jahre die Wissenschaft und nunmehr sind es die „Traditionsvereine“. Von der Tracht sagt man, es sei etwas Typisches, etwas von Wert und entzöge sich modischen Attitüden, etwas, das frau selbst machen sollte. Alles geschichtsvergessener Humbug...”

Zum Artikel

3–2021


Volkskunde – Philosophie

Wie geht Zukunft?

Im Gepräch mit der Volkskundlerin und Philosophin Elsbeth Wallnöfer über den Begriff Heimat, seine Zukunftstauglichkeit und wie man ihn neu denken könnte.



2–2021


Philosophie – Gesellschaftsanalyse 

Wie geht Zukunft?

Im Gepräch mit dem Philosophen Konrad Paul Liessmann über „Was bleibt nach Corona?” Wortgewandt und präzise, wie wir den Philosophen kennen, analysiert er diese Zeit und was vielleicht von ihr bleiben kann.  



11–2020


Zeitforschung

Wie geht Zukunft?

Im Gespräch mit dem Zeitforscher, Berater und Autor Jonas Geissler. Er plädiert u.a. dafür sich Zeit für die Zeit zu nehmen und vor allem „unverzweckte Zeit“ in den Tagesablauf einzubauen. Gemeinsam mit seinem Vater Karlheinz hat erdas Buch „Time is honey“ geschrieben. 



10–2020


Nachhaltige und faire Mode

Wie geht Zukunft?

Im Gepräch mit GREENSTYLE-Gründerin Mirjam Smend und der jungen Südtiroler Designerin Mirjam Hellrigl über die Praktiken der Modeindustrie und wie eine nachhaltigere Zukunft aussehen könnte. 



7–2020


Verhaltensforschung

Wie geht Zukunft?

Im Gepräch mit dem renommierten Biologen und Verhaltensforscher Kurt Kotrschal. Was macht den Menschzum Mensch? Was versteht man unter der „Conditio humana”? Sind wir Menschen noch zu retten? Ein spannendes Gespräch darüber, wer wir sind.