Lockdown Aufzeichnungen



Dieses Projekt ist aus einem Gespräch mit meiner sehr geschätzten Künstler-Freundin Gabriela Oberkofler entstanden. Es sind Momentaufnahmen aus dem Corona-Alltag von Menschen, die mir in dieser Zeit in den Sinn gekommen sind und die aus unterschiedlichen Perspektiven beschreiben, was sie beobachten. Teil 1 wurde von März bis Mai 2020 aufgezeichnet. Fast ein Jahr später bestimmt Corona unseren Alltag nach wie vor und wird das wohl noch länger tun. Was hat sich verändert? Welche Beobachtungen und Erfahrungen sind dazu gekommen? Eine zweite Momentaufnahme geht diesen Fragen nach. Begleitet werden die Lockdown Aufzeichnungen von Gabrielas Zeichnungen.
Teil 1 und Teil 2 sind nun auch als Publikation erschienen. Hier gehts zur online Bestellung.

Zum Projekt



NEWS

24.5.2022

Frau Susi denkt nicht nach, sondern wäscht ab und garniert Teller




      Das letzte Wochenende war kontrastreich. Zunächst mit dem Auto ins Kunstmuseum Liechtenstein zur ersten Ausstellung von Letizia Ragaglia... Zurück nach Bozen und umpacken und in der Früh hinauf mit einem kleinen Rucksack auf 2000 Meter. Wir sind als Küchen-Notfall-Team eingesprungen. Der Sohn meines Mannes hat vor kurzem eine große Hütte auf einer sehr schönen, auch sehr belebten Alm übernommen und der Koch und ein weiterer Küchenmitarbeiter fielen von einem Moment auf den anderen aus...

Zum Newsletter #38

18.5.2022

20 Jahre GOTS



 
      Wer besser produzieren, besser einkaufen möchte, braucht Orientierung. Zu unübersichtlich ist der Markt. Nicht nur für Konsument*innen, sondern auch für viele Brands. Textilsiegel spielen eine wichtige Rolle auf dem Weg der Textilindustrie zu mehr Nachhaltigkeit, Fairness und Transparenz. Eines der renommiertesten ist der Global Organic Textile Standard - GOTS. 
Eine 100%ige Garantie aber gibt es nicht, dass das, was versprochen, sprich zertifiziert wurde, auch immer stimmt. Das haben zuletzt wieder Betrugsfälle bei der Bio-Baumwoll-Produktion in Indien gezeigt. Die New York Times hat vor Ort recherchiert und ist dabei auf einige Ungereimtheiten gestoßen...

Zum Artikel

11.5.2022

Seads Global – Schuhe für eine bessere Zukunft



 
      Espadrilles? Sneakers? Die Schuhe von Seads haben von beiden etwas und dazu noch ein von Anfang bis Ende durchdachtes Kreislaufkonzept. Hergestellt werden sie vor allem aus Abfall: recyceltem Plastik aus dem Meer und Haushaltsplastikabfällen. Über ihr ambitioniertes Projekt spricht Seads-Founderin Agnes Wagter mit Leidenschaft und einer Dringlichkeit, die neugierig macht, mehr über Seads zu erfahren...

Zum Artikel

4.5.2022

Eco Fashion Designer Sharon Anena 



 
      Erinnert ihr euch an Sharon Anena? Coach und Eco Fashion Designer aus Gulu, Uganda? Anfang März präsentierte sie ihre erste Kollektion auf der Northern Uganda Fashion Week. Ihre Brand „Ajura“ hat sie 2020 gegründet, eine nachhaltige und lokale Produktion war ihr von Anfang an sehr wichtig. Bei unserem Gespräch vor einem Jahr erzählte sie, dass sie noch nach ihrer „perfect fashion niche“ suche. Ich wollte unbedingt wissen, wo sie heute steht, wie die Kollektion auf der Fashion Week angekommen ist und wohin ihre Eco-Fashion-Reise nun geht...

Zum Artikel (Interview in English)

27.4.2022

Klamotte – der Secondhand Shop zum Verweilen




        Sara Daltrozzo hat ihr Geschäft am 1. April in der Romstraße in Untermais in Meran eröffnet, in einer ehemaligen Fahrradwerkstatt. Gemeinsam mit ihrem Partner hat Sara das Geschäft umgebaut, dabei so viel als möglich behalten oder etwas anders eingesetzt. Sehr schön zum Beispiel die alte Geschäftstheke oder die Eisenstangen, an denen früher die Fahrräder aufgehängt wurden und heute Kleider hängen. Entstanden ist ein sympathisches, ansprechendes, zeitgenössisches Ambiente. In diesem Geschäft möchte man Zeit verbringen.

Zum Artikel

3–2022


Nachhaltigkeit

Wie geht Zukunft?

Im Gespräch mit Judith Hafner und Tanya Deporta von Südtirols Netzwerk für Nachhaltigkeit über die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen und ihre Umsetzung in Südtirol. 



2–2022


Klimakrise

Wie geht Zukunft?

Im Gespräch mit der jungen Fridays For Future - Southtyrol Aktivistin Majda Brecelj. Wir unterhalten uns über ihr Engagement, ihre Hoffnungen, aber auch ihre Ängste, über das, was zu tun ist und wie wir gemeinsam auf einen klimafreundlicheren Weg kommen können.



1–2022


Informatik

Wie geht Zukunft?

Intelligente Schnittstellen? Nachhaltige Elektronik? Smarte Textilien? Im Gespräch mit dem Informatiker Michael Haller.



6–2021


Gesellschaft

Wie geht Zukunft?

Was ist schön und wer bestimmt was schön ist? Im Gespräch mit Birgit Mayr, Roland Novak und Christian Girardi über Schönheit und inwieweit uns die Auseinandersetzung mit diesem Begriff und dem, was schön ist, auch die ein oder andere Richtung weisen kann für das, was es jetzt und in Zukunft zu tun gibt. 



5–2021


Klimawissenschaft

Wie geht Zukunft?

Im Gepräch mit der Südtiroler Klimawissenschaftlerin Viktoria Cologna. Sie beschäftigt sich in ihrer Arbeit u.a. mit der Frage „Wieso und unter welchen Umständen sich Menschen klima­freundlich verhalten?“ Spannend, was die junge Wissenschaftlerin dazu herausgefunden hat.